Diabetes Intensiv Beratung

Wir beraten Sie ausführlich bei Fragen der Ernährung sowie bei der Körperpflege.

 

Das geschulte Personal unserer Apotheke zeigt Ihnen den Umgang mit Messgeräten sowie Insulinpens und hilft bei der Auswahl Ihres individuellen Blutzuckermessgerätes.

 

 

Arzneimittelhandhabung

Medikamente richtig lagern und anwenden – kein Problem mit den Tipps aus unserer Apotheke

  • Beipackzettel lesen!
  • Uhrzeit / Mahlzeit beachten!
  • Kühl und trocken lagern, nicht im Bad, vor Kindern geschützt!
  • Verfallsdatum beachten!

 

Besonderheiten der Einnahme

Tabletten & Kapseln
mit aufgerichtetem Oberkörper einnehmen, mit viel Leitungswasser oder stillem Mineralwasser.


Brausetabletten & Trinktabletten
in Wasser auflösen und sofort trinken.


Augentropfen
Vor der Anwendung immer die Hände waschen, Flasche in der Hand anwärmen, Kopf zurücklegen, in die Augenwinkel eintropfen, blinzeln u. die Augen bei geschlossenen Lidern rollen


Nasentropfen & Nasenspray
Flasche in der Hand anwärmen, beim ersten Mal 2 x pumpen
bei Nasentropfen: Kopf leicht in den Nacken legen u. einen Tropfen in jedes Nasenloch geben; wieder aufrichten, damit die Tropfen nicht in den Rachen laufen
bei Nasenspray: Kopf aufrecht halten, während des Einsprühens langsam einatmen, ein Sprühstoß pro Nasenloch
Wichtig: nicht länger als 1 Woche ohne ärztlichen Rat anwenden, für jeden Schnupfenpatienten eine eigene Flasche, nach der Erkältung die Flasche entsorgen


Ohrentropfen
Flasche in der Hand anwärmen, Kopf schräg legen und in den Gehörgang einen Tropfen geben, wird in beide Ohren eingetropft, einen Augenblick warten, bis sich im ersten Gehörgang d. Tropfen verteilt hat.



Salben, Cremes, Gele & Pasten
im Allgemeinen zwei- bis dreimal tägl. dünn auftragen (Beipackzettel), erhält das Medikament Wirkstoffe, nach der Anwendung immer die Hände waschen


Puder
dünn auf die betroffenen Hautstellen streuen
Wichtig: nie auf nässende Wunden oder offene Haut geben


Säfte, Lösungen, Suspensionen & anderes Flüssiges
beiliegenden Messlöffel benutzen, Hinweis beachten: muss d. Medikament vor Gebrauch geschüttelt werden? Trockensäfte, werden vor Gebrauch hergestellt, d.h. das Pulver wird mit kaltem Leitungswasser aufgefüllt


Zäpfchen
vor dem Einführen möglichst den Darm entleeren, ein Tropfen Hautöl auf dem Zäpfchen macht das Einführen leichter
Wichtig: Zäpfchen sind wärmeempfindlich, ggf. im Gemüsefach des Kühlschranks aufbewahren

 

 Impfberatung

Tipps und Infos erhalten Sie bei uns – in Ihrer Apotheke vor Ort!

 

Neben den Grundimpfungen sind z. B. vor Antritt einer Reise spezielle Impfungen erforderlich, die sich nach Reisezeit, Reisegebiet sowie Reiseart richten.

 

 

Reiseapotheke

Die Grundausstattung bekommen Sie selbstverständlich in Ihrer Apotheke!

  • Desinfizierende Lösung auf Alkoholbasis
  • Zur Wundversorgung : Pflaster, sterile Wundkompressen,  Mullbinden, Klebeband, Schere, Pinzette und Zeckenzange
  • Fieberthermometer
  • Medikamente gegen Fieber, Kopfschmerzen, Zahnschmerzen und Gliederschmerzen
  • Durchfallmittel: Sinnvoll sind Präparate zum Flüssigkeits- und Salzersatz
  • Medikamente gegen Übelkeit
  • Medikamente gegen Mückenstiche, Allergien, antiallergisch wirkendes Gel
  • Sonnenschutzmittel mit hohem Lichtschutzfaktor, Antimückenschutz
  • Ob Malariamedikamente notwendig sind, entscheiden Sie mit Ihrem Arzt nach Region, in die Sie reisen und nach Art der Unterbringung im Reiseland
  • Für Frauen: Eine Salbe gegen Pilzinfektionen
  • Ohren- und Augentropfen für Reizungen durch Trockenheit o. Staub
  • Kondome

 

Medikamentenkauf im Ausland ?
Beachten Sie unbedingt Verfallsdatum, Packungszustand und Herkunft des Medikamentes! In Entwicklungsländern sind weit über 20% der Medikamente minderwertig oder gefälscht.

Beratung zu Inkontinenzprodukten

Unsere Apotheke führt verschiedene Inkontinenzprodukte für Ihre Sicherheit und Ihr Wohlgefühl.

 

Wir bieten Ihnen in unserer Apotheke eine kompetente und diskrete Beratung bei Inkontinenzprodukten (Blasenschwäche) und informieren Sie über evtl. Ursachen Ihrer Beschwerden.

 

 

Kontakt

Lindberghstraße 1
88074 Meckenbeuren

Tel.: +49 (0) 7542 - 3350
Fax: +49 (0) 7542 - 22095

E-Mail: info@raphaelapo.de

 

 

Über uns

Apotheken für Ihre Gesundheit

Dank des Verbundes unserer beiden Apotheken in Meckenbeuren erreichen wir in jeder einzelnen unserer Apotheken eine hohe Lieferfähigkeit.

 

Notdienste

Internet: www.aponet.de

Telefon: 0800 0022833 (Festnetz: kostenlos /Handy: 69 Cent pro Min.)

Bundesweit: 22833

SMS: das Wort "apo"  an die 22833 

Internetbrowser des Handys: www.22833.mobi

Apothekenumschau

Wir beziehen für Sie zwei mal monatlich die Apotheken Umschau, die sie kostenlos von uns erhalten.

Weitere Informationen unter:

www.apotheken-umschau.de